es it fr de en pl
Nationalmuseum in Krakau Hauptgebäude

Nationalmuseum in Krakau Hauptgebäude

al. 3 Maja 1

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr      

www.muzeum.krakow.pl
promocja@muz-nar.krakow.pl
Das Hauptgebäude des Nationalmuseums wurde mit Unterbrechungen in den Jahren 1934 - 1989 nach einem Entwurf von Czesław Boratyński, Edward Kreisler und Bolesław Schmidt errichtet. Hier sind drei ständige Galerien des Museums untergebracht. Die „Galerie der polnischen Kunst des 20. Jahrhunderts" ist die größte Museumspräsentation dieser Art in Polen. Hier kann der Betrachter verschiedene Erscheinungen der polnischen Kunst des vergangenen und des neuen Jahrhunderts kennen lernen, angefangen vom Jungen Polen bis zur Jetztzeit. Die „Galerie des Kunsthandwerks" ist die größte derartige Museumssammlung in Polen. Sie zeigt den Reichtum des polnischen und westeuropäischen Kunsthandwerks vom Frühmittelalter bis zum Jugendstil. Dazu kommt eine imposante Judaica-Sammlung. Die Galerie „Waffen und Feldzeichen in Polen" zeigt eine Militaria-Sammlung vom Mittelalter bis zum 2. Weltkrieg, die zu den größten und wertvollsten in Polen gehört.

Im Saal der Wechselausstellungen werden gemäß der Mission des Museums Wechselausstellungen organisiert, bei denen Werke präsentiert werden, die entweder aus eigenen Beständen stammen oder von anderen Institutionen und Kunstsammlern ausgeliehen werden.

Kindern und Jugendlichen steht der modern eingerichtete Workshopraum „Zu den Ziegen" mit einer Fläche von ca. 100 m2 offen, der mit Multimediagerät ausgestattet ist (Leinwand, Beamer, interaktive Tafel).

Zurück
 
FÜR BESUCHER ANGEBOTENE TREFFEN
wszystkie galerie z muzeum
Facebook
  • Program regionalny
  • województwo maloposkie
  • Unia Europejska
Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Kleinpolnischen Regionaloperationsplans für die Jahre 2007-2013 mitfinanziert