es it fr de en pl
Palais Krzysztofory

Palais Krzysztofory

Historisches Museum der Stadt Krakau

ul. Rynek Główny 35

Öffnungszeiten:
in der Sommersaison (Mai - Oktober)
Mittwoch- Sonntag 10:00 - 17:30 Uhr

in der Wintersaison (November - April)
Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag 9:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 18:00 Uhr

www.mhk.pl
edukacja@mhk.pl
Das Historische Museum der Stadt Krakau gehört zu den ältesten polnischen Museen, die sich mit der Dokumentation städtischer Geschichte und Kultur beschäftigen. Es sammelt Objekte aus dem Bereich der materiellen Kultur, der politischen und wirtschaftlichen Geschichte, der Kunst sowie der Traditionen, Sitten und Bräuche Krakaus. Das Palais Krzysztofory, der Hauptsitz des Museums, gehört zu den schönsten und prächtigsten städtischen Palais in Krakau. Er entstand im 17. Jahrhundert durch Zusammenlegung zweier gotischer Häuser an der Ecke des Hauptmarkts und der heutigen Szczepańska-Straße. 

Die Sammlungen des Museums umfassen die Krakauer Ikonografie, Objekte aus Handwerk und Handel, des Alltagslebens, aber auch Andenken an wichtige kulturelle und politische Ereignisse. Einen gesonderten Teil bilden die Waffen, die zur Verteidigung der Stadtmauern eingesetzt wurden, sowie Waffen aus der Zeit der nationalen Erhebungen. Von unschätzbarem Wert ist die fotografische Sammlungen mit vielen tausend Objekten, von den ersten Daguerreotypien und Glasplatten aus dem Atelier von Ignacy Krieger bis hin zu Fotografien der Gegenwart. Weitere gesonderte Sammlungen umfassen Judaica, Theatralia, Medaillen und Numismatika, Möbel, Kostüme, Gewänder, Krakauer Weihnachtskrippen, Erinnerungsstücke und Geräte sowie Druckereipressen und Buchbindereimaschinen. Außerdem trägt das Museum als Schirmherr zur Pflege mehrerer Krakauer Traditionen, Sitten und Gebräuche bei.

Die größte Zierde des Fontana-Saals, des repräsentativsten Saals des Palais Krzysztofory und zugleich eines der prächtigsten Krakauer Salons, ist eine interessante Stuckdecke, die von Baldassare Fontana, einem bedeutenden italienischen Bildhauer und Stuckateur des 17. Jahrhunderts geschaffen wurde. Im Fontana-Saal befindet sich auch eine Galerie bedeutender Krakauer Bürger – die ältesten stammen aus der Zeit der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert.

Eine Attraktion für die Gäste des Museums ist der Besuch der im Palais Krzysztofory stattfindenden Wechselausstellungen in Begleitung der Kuratoren des Museums, z. B. die Besichtigung der traditionellen Krakauer Weihnachtskrippenausstellung in Verbindung mit einem Weihnachtsliederkonzert der Krakauer Künstlerin Anna Szałapak, die seit Jahren die Krippensammlung betreut.

Zurück
 
FÜR BESUCHER ANGEBOTENE TREFFEN
wszystkie galerie z muzeum
«
»
Facebook
  • Program regionalny
  • województwo maloposkie
  • Unia Europejska
Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Kleinpolnischen Regionaloperationsplans für die Jahre 2007-2013 mitfinanziert