es it fr de en pl

10. Salzfest – mit einem internationalen Akzent

Die Dekoration einer Salzsiederei aus dem 17. Jahrhundert, ein „Salzsiebenkampf” und ein „Lachtherapie” Workshop sind Attraktionen der diesjährigen „Salzfest” Veranstaltung. Einen außergewöhnlichen Akzent bildet auch die Teilnahme von Gästen aus Italien, der Ukraine, Griechenland und Rumänien an der Veranstaltung.
Museum der Krakauer Salinen zu Wieliczka lädt Sie recht herzlich auf das „Salzfest“ am 3 ein. Juni 2012 von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr ein.

Wir werden mit Salz, seiner Geschichte und seiner Gegenwart spielen. Auf dem Innenhof der Salinenburg werden Töpfer-, Böttcher-, Seilmacher- und Schmiedeworkshops, die wichtig für die Salzgewinnung sind, und in diesem Jahr ausnahmsweise ein Korbwarenworkshop stattfinden. Es werden auch Salzhersteller auftauchen.

Museum der Krakauer Salinen zu Wieliczka lädt ganze Familien ein – den Erwachsen empfehlen wir die Ausstellung u.a. „Salz im Auge der Satire“, einen Ausflug entlang der ehemaligen Schächte oder ein Salzkino. Auf die Jüngsten wartet eine Menge von Attraktionen: „Seilabfahrt“ von der Burgbastei, Spiele mit der Salzmasse, Papier- und Kunstwettbewerbe und Werkstätten. Die Gymnasiumjugend hingegen, wird miteinander in dem ersten Salzgeländespiel „Salzsiebenkampf“ rivalisieren.

Die 10. Edition des Salzfestes wird einen internationalen Charakter haben: es wird Spezialgäste aus Italien und der Ukraine geben. Ihr Projekt werden auch Jugendliche aus Rumänien und Griechenland vorstellen. Während der Veranstaltung kann es weder an lebhaften Konzerten der Bands: Pancakes, Coffee Break und der Gruppe aus Mietniowa, noch an der sättigenden altpolnischen Küche fehlen. Wir laden alle zum gemeinsamen Feiern und der Erforschung des „Gold des Mittelalters“ ein.

10. Salzfest – mit einem internationalen Akzent - fot. L. Kostuś
Facebook
  • Program regionalny
  • województwo maloposkie
  • Unia Europejska
Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Kleinpolnischen Regionaloperationsplans für die Jahre 2007-2013 mitfinanziert