es it fr de en pl

Jüdische Museum Galicja - programm April 2012

Achter Geburtstag des Jüdischen Museums Galizien

Das Jüdische Museum Galizien begeht seinen achten Geburtstag! Wir laden Sie zum gemeinsamen feiern ein. Wir haben anlässlich des Geburtstags besondere Attraktionen vorbereitet:

- Das Jüdische Museum Galizien verteilt Geschenke! - Eine Geburtstagslotterie mit einmaligen Preisen. Den ganzen April über werden die Besucher an der Verlosung attraktiver Geschenke teilnehmen können. Es reicht, uns zu besuchen, ein Los in die Urne zu werfen und die Ergebnisse der Verlosung abzuwarten, die am 28. April stattfindet. Auf die Gewinner warten Bücher, Konzerteintrittskarten und andere Überraschungen. Wir laden herzlich zum Mitmachen ein!

- Gratuliere uns! - Den ganzen April über können die Besucher unseres Museums Geburtstagsglückwünsche von einer speziell dafür gestellten Kamera aufnehmen lassen oder sie selbst aufnehmen und an uns senden. Das Material wird dann gecuttet und auf unserer Webseite präsentiert.   
„Über die Geschichte und nicht nur..."

„Über die Geschichte und nicht nur..." ist eine Workshopreihe für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Sie findet im Rahmen des Programms „Museum Bedeutet Mehr" statt. Im Programm:  unter anderem Begegnungen mit Geschichtszeugen, Fachleuten aus diversen Bereichen, Vorlesungen, Workshops und Präsentationen. Wir laden alle Interessierten persönlich oder mit der ganzen Klasse ein!   

Jeden Freitag um 19.00 Uhr


Kabalat Sabbat

Schließe dich Beit Kraków an - der lokalen, fortschrittlichen jüdischen Gemeinschaft an, um zusammen mit ihr Kabalat Sabbat im Jüdischen Museum Galizien zu zelebrieren. Die Begegnungen leitet Rabinka Tanya Segal.

Alle Informationen über die Tätigkeit und die Vorhaben von Beit Krakówsind auf der Webseite: www.beitkrakow.pl zu finden.

Sonntag, 15 und 29.04.12, 19.00 Uhr


Konzert: DiGalitzyaner Klezmorim

Das Ensemble knüpft in seinem Schaffen an die Traditionen der Klezmer-Musik an. Indem der Musik ein vollkommen persönlicher Charakter verliehen wird, bemühen sich die Musiker auf eine für sie spezifische Art und Weise jenes hervorzubringen und zu unterstreichen, was ihrer Meinung für die Schöpfer am wichtigsten ist. Die poetische, melancholische Melodik verflicht sich mit leidenschaftlicher, ekstatischen Lebhaftigkeit und bildet einen Raum mit einem breiten Spektrum von Farben und Emotionen. Neben Werken, die auf authentischen Klezmer-Melodien basieren, gibt es im Repertoire von Di Galitzyaner Klezmorim immer mehr eigene Kompositionen. 

Mariola Śpiewak - Klarinette, Grzegorz Śpiewak - Akkordeon, Rafał Seweryniak - Kontrabass

Eintrittskarten: 50 Złoty und 40 Złoty (ermäßigt)

Sonntag, 01.04.12, 10.30 Uhr


Familiensonntag

Woher kommt die Tradition der Dekorierung und Bemalung von Ostereiern? Wie kann man die Ostereier schmücken? Wozu dienten einst die bemalten Ostereier? Erfahre die Antworten auf diese Fragen, aber vor allem - erfreue dich an eigenhändig bemalten Ostereiern.

Der Familiensonntag ist ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.

In polnischer Sprache, für Kinder in jedem Alter.

Familienticket: 5 Złoty

Mittwoch, 11.04.12, 16.00 Uhr


„Über die Geschichte und nicht nur..." - eine Begegnung für Jugendliche mit einem Geschichtszeugen

Wir laden zu einem offenen Treffen mit Herrn Józef Rosołowski, der Teilnehmer am Warschauer Aufstand und ehemaliger Häftling des Konzentrationslagers in Mauthausen war. Herr Rosołowski ist Vorstandsvorsitzender des Krakauer Kreises der Polnischen Gesellschaft für Ehemalige Häftlinge der Nazistischen Gefängnisse und Konzentrationslager.

Für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren, Eintritt frei

Die Veranstaltung ist ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.

Samstag, 14.04.12, 11.00 Uhr


Samstagvormittage im Museum

Ist es möglich, eine gemeinsame Weltsprache zu schaffen? Habt ihr jemals von Esperanto gehört? Wie wäre es, wenn alle Menschen auf der ganzen Welt eine gemeinsame Sprache sprechen würden?   

Anlässlich des 95. Todestages des Schöpfers der Kunstsprache Esperanto, Ludwik Zamenhoff, laden wir alle ein, die Grundlagen dieser Sprache kennenzulernen.

Die Samstagvormittage im Museum sind ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.

In polnischer Sprache, für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Familienticket: 5 Złoty

Sonntag, 14.04.12,  15.30 Uhr


Vorlesung: "Esperanto - eine Weltsprache?"
Wir laden zur Vorlesung über die Kunstsprache Esperanto und ihre Gemeinschaft ein. Wir werden über Überraschendes und Interessantes darüber erzählen und einen Schnellkurs durchführen.

Eintritt frei

Donnerstag, 19.04.12, 08.00 Uhr


„Über die Geschichte und nicht nur..." - Holocaust-Gedenktag

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages laden wir Schüler und Lehrer zu einem Workshop ein, der vom Institut Yad Vashem und vom Jüdischen Museum Galizien durchgeführt wird. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite: www.galiciajewishmuseum.org und im Newsletter.

Für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren, Eintritt frei

Die Veranstaltung ist ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.

Donnerstag, 26.04.12, 16.00 Uhr


„Über die Geschichte und nicht nur..."- Tag der Unabhängigkeit Israels

Von Krakau nach Erec Israel - lerne die ungewöhnlichen Fotografien von Ze'ev Aleksandrowicz kennen, spüre das Flair von Krakau und Tel Aviv der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts, entdecke die Ähnlichkeiten und Unterschiede.
Im Programm: Besichtigung der Ausstellung „Polen und Palästina - zwei Erden und zwei Himmel" und Museumsunterricht für Jugendliche.
Für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren, Eintritt frei

Die Veranstaltung ist ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.

Samstag, 28.04.12, 11.00 Uhr


Samstagvormittage im Museum

Das Jüdische Museum Galizien begeht seinen 8. Geburtstag!! Aus diesem Anlass laden wir alle Gleichaltrige, aber auch die etwas älteren und jüngeren ein, die Torte und die Geburtstagsteilchen

mitzudekorieren. Das Ergebnis des süßen Workshops kann dann jeder probieren! 

Mitveranstalter des Events ist das „Mufinka Cafe".

Die Samstagvormittage im Museum sind ist ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.

In polnischer Sprache, für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Familienticket: 5 Złoty

Sonntag, 29.04.12


Internationaler Tanztag

Jeder tanzt zuweilen - bei einer Party, vor dem Spiegel, sogar beim Saubermachen. Der Tanz ist eine Quelle der Freude, er hat positiven Einfluss auf unsere Gesundheit und auf unsere Psyche. Tanze den Sonntag mit uns durch! Komme zum Plac Wolnica, um verschiedene Techniken und Stile kennenzulernen, höre Musik, die das Tanzbein von selbst zum Schwingen bringt!

Programm des Internationalen Tanztages:
- Marta Pietruszka - jüdischer Tanz
- Grupa Gdziebasy - polnische Tänze
- Monika Dudek - Tänze im Kreis

Details zum Event finden Sie auf der Webseite des Museums: www.galiciajewishmuseum.org.

Die Veranstaltung ist ein Teil des Programms „Museum Bedeutet Mehr", das von Dutch Jewish Humanitarian Fund finanziert wird.
Facebook
  • Program regionalny
  • województwo maloposkie
  • Unia Europejska
Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Kleinpolnischen Regionaloperationsplans für die Jahre 2007-2013 mitfinanziert